TSV Kirchdorf plant seine Zukunft

06.11.2019 | Stand 05.11.2019, 19:16 Uhr

Kirchdorf. "Die Zukunft des TSV Kirchdorf" war das Thema des internen Workshops am Allerheiligenabend. Anwesend waren alle Abteilungsleiter und Vertreter der einzelnen Sparten. Vorstand Michael Killermann begrüßte in der Sportgaststätte 38 Mitglieder, die sich über Positives und Negatives in ihren Abteilungen austauschten und Visionen für die Zukunft erarbeiteten.

Einer der Kernpunkte war die Anlage in der Au, die derzeit aus allen Nähten platzt und teilweise nicht mehr zeitgemäß ist. Die Abteilungen Fußball, Football und Tennis haben so viele aktive Mitglieder, dass die Umkleidekabinen an den Spieltagen nicht ausreichen und auch die sanitären Anlagen in die Jahre gekommen sind. Investitionen sind nötig, so die einhellige Meinung. Der Zusammenhalt unter den Abteilungen funktioniere einwandfrei.

 

"Jetzt ist eine Neuausrichtung für die nächsten Jahre sinnvoll", bestätigte Killermann. In die Jahre gekommen ist auch der Kiosk-, Eingangs- und Toilettenbereich. Sinnvoll wäre hier eine exakte Planung, um vor allem Förderungen vom BLSV, dem Staat und der Gemeinde zu erhalten. "Der TSV hat über 1375 Mitglieder und zeichnet sich für seine hervorragende Jugendarbeit aus", erklärte Killermann. "Wir können diese Investitionen sicher nicht alleine ehrenamtlich stemmen. Hier sind wir auf die Hilfe der Gemeinde angewiesen."

Ein weiteres Thema war die Otto-Steidle-Halle. Probleme gibt es hier bei der Belüftung, der Heizung und mit der Sonneneinstrahlung. Die Organisation der Hallengeräte sollte wieder neu geregelt und die Pflege der Halle könnte verbessert werden, so der Wunsch der Benutzer. Auch die Beseitigung der bestehenden Mängel lasse zu wünschen übrig. Sauer aufgestoßen war den Mitgliedern der jährliche zehnprozentige Beitrag für die Hallenbenutzung, der jedes Jahr extra beantragt werden muss und es keine Planungssicherheit für ein paar Jahre gibt. In anderen Gemeinden und Städten sei die Benutzung der Hallen kostenlos.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Killermann für die sehr guten Gespräche, Ideen und Anregungen und wünscht sich eine Umsetzung dieser, damit der TSV motiviert und modern in die Zukunft gehen könne. − red

Aufnahme einer Drohne von Christian Geischeder Link im Bild auf seine Facebookseite

der Verein für Freude an Bewegung

 

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seiten gefunden haben. Entdecken Sie hier mehr zu unserem Verein und unseren Mitgliedern, machen Sie sich ein Bild von uns und lernen Sie uns kennen.

-- Gemaltes Bild von Christine Nöhmeier 2007 --
Homepage der Gemeinde

Der TSV Kirchdorf/Inn e.V. wurde 1947 gegründet und ist seit 2004 Online